Rapid.Tech + FabCon 3D 2018

Innovative Automationslösungen für Additive Manufacturing 2.0

Rapid.Tech + FabCon 3D
vom 5. bis 7. Juni in Erfurt
Halle 2, Stand 211


Werfen Sie mit uns einen Blick in die Fabrik der Zukunft – und erfahren Sie, wie sie schon heute Realität wird! Denn dank unserer leistungsfähigen und hoch-konnektiven Automationslösungen verhelfen wir industriellen 3D-Druckern zur nötigen Schnelligkeit und Prozesssicherheit – und machen sie fit für die Serienproduktion.

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3D können Sie entdecken, wie das funktioniert. Als Technologieführer für die industrielle Automatisierung bieten wir Ihnen genau die richtigen Lösungen, um Ihre Additive Manufacturing-Maschinen horizontal und vertikal mit übergeordneten und angrenzenden IT-Systemen zu vernetzen. Dafür setzen wir auf offene i4.0 Standards, wie z. B. OPC UA, wodurch sich Prozesse, Zykluszeiten und Energieverbräuche in Echtzeit evaluieren und optimieren lassen. Zusätzlich schaffen wir mit intelligenten Algorithmen in der Antriebs- und Steuerungstechnik optimale Voraussetzungen für das Thema Predictive Maintenance.

Mit offenen Schnittstellen unterstützen wir zudem die kontinuierliche Workflow-Digitalisierung und machen mit übergreifender IoT-Connectivity den Weg frei für die nächste Generation der additiven Fertigung.


Unsere Highlights:


CNC-System MTX

Steuerungssystem für Additive Manufacturing

Der Output eines additiven Fertigungsverfahrens hängt direkt von der Leistungsfähigkeit der CNC oder Motion Control ab. Denn je höher die Leistung, desto schneller lassen sich 3D-Daten auf der CNC rechnen und Prozessdaten in Echtzeit erfassen und verarbeiten. Das CNC-System MTX ist die leistungsfähigste CNC am Markt. Sie erreicht dies mit einer Kombination aus schnellem Dual-Core Prozessor und reaktionsschneller dezentraler Intelligenz. Zusätzlich enthält die MTX-Software viele AM-spezifische Funktionen, etwa eine Temperaturregelung oder 3D online Simulation mit Kollisionserkennung. Für die konsequente Digitalisierung Ihres Workflows setzt MTX auf eine offene Systemarchitektur und das Open Core Interface.

IoT-fähiges SPS-System ILC

IoT Logic Control = ILC

Verbinden Sie Ihre AM-Maschinen einfach und hoch-konnektiv mit dem Internet der Dinge. Das IoT-fähige SPS System ILC schafft dafür die besten Vorrausetzungen und überzeugt dabei mit Features wie OPC UA-Konnektivität, automatischer Codegenerierung und freier Wahl der Programmiersprache, inklusive Hochsprachen wie C# und Java. Neben Sercos, ProfiNET und EthernetIP verfügt die ILC Software auch über einen neuen EtherCAT-Softmaster zur Ansteuerung von E/A-Komponenten. Damit unterstützt sie alle wichtigen SPS-Feldbusse am Markt.

ActiveCockpit

Data Analytics in der Fabrik der Zukunft

Mit offenen Schnittstellen unterstützen wir zudem die kontinuierliche Workflow-Digitalisierung und machen mit übergreifender IoT-Connectivity den Weg frei für die nächste Generation des Additive Manufacturing.

Integriertes Messsystem IMS-A

Schneller startklar ohne Referenzfahrt

Durch die Integration von Mess-Sensoren und Auswertungselektronik erfasst das IMS-A sofort beim Einschalten die absolute Position der Achse mit einer Auflösung von 0,025 μm und meldet sie ohne Referenzfahrt an die Steuerung. Dank induktivem Messprinzip arbeitet das IMS-A zudem absolut berührungslos und bietet höchste Positioniergenauigkeit – selbst in stark schmutzbelasteten Arbeitsräumen.