I4.0 Produktionslinie - modular, vernetzt, bestandsintegrierend

Die modular aufgebaute i4.0 Linie zeigt anhand der variantenreichen Bearbeitung und Montage dass Industrie 4.0 mit allen Vorteilen für eine höhere Produktivität und Flexibilität bereits heute mit einem wirtschaftlichen Aufwand umsetzbar ist. Alle Stationen sind durchgängig über offene Schnittstellen horizontal und vertikal vernetzt und stellen sämtliche relevanten Informationen in Echtzeit bereit. Die i4.0 Linie verbindet vollautomatische und manuelle Stationen, reine Rexroth-Automationslösungen mit 3rdParty Modulen sowie nicht-intelligente Bestandsanlagen zu einer durchgängigen Produktionslösung, die nahtlos alle notwendigen Informationen mit übergeordneten IT-Systemen, bis hin zur Cloud, austauscht. Die Werkstücke sind über RFID-Technologie stets in Echtzeit eindeutig identifizierbar und schaffen damit die Voraussetzung für die wirtschaftliche Herstellung von Losgröße 1.

i4.0-Upgrade-Kit

Das i4.0-Upgrade-Kit bindet bestehende Anlagen ohne ausreichende Connectivity an Industrie 4.0 Topologien an. Somit können auch deren Daten automatisiert in übergeordneten Systemen verarbeitet und für Condition Monitoring sowie Data Mining verwendet werden. Die Implementierung kann ohne Veränderung der bestehenden Automatisierungslösung erfolgen. Die Konfiguration des i4.0-Upgrade-Kit erfolgt web-basiert und erfordert keine spezielle Programmierung.

Data Analytics Server

Der web-basierte Data Analytics Server konsolidiert und analysiert Maschinen- und Prozessdaten, um die Verfügbarkeit und Produktivität von Fertigungsanlagen zu steigern. Über vordefinierte mathematische Methoden sowie Visualisierung gewährleistet die Software eine einfache Datenanalyse – die ideale Lösung für Qualitätskontrolle, Prozessverbesserung und vorbeugende Wartung.

Integration MES

Das Manufacturing Execution System (MES) ist durch die offene Architektur der Bosch Rexroth Automatisierungsplattform direkt an die verteilten Steuerungen angebunden und ermöglicht die Führung, Lenkung, Steuerung oder Kontrolle der Produktion in Echtzeit sowie den Zugriff bis hin zur Aktorik und Sensorik.

Process Quality Manager mit Anbindung an eine Cloud

Der Process Quality Manager überwacht und dokumentiert

Schraubprozesse sicher und zuverlässig. Trendabweichungen zum Soll-Prozess werden rechtzeitig erkannt und die Produktion fehlerhafter Teile vermieden. Der Anwender erhält direkt Benachrichtigungen über Fehler im Produktionsprozess. Die Daten können in einer kundenspezifischen oder in der Bosch IoT Cloud gespeichert werden. Dies garantiert weltweite Verfügbarkeit der Daten.

Interaktive Shopfloor-Kommunikation

ActiveCockpit ist eine interaktive Kommunikationsplattform, welche Fertigungsdaten unmittelbar verarbeitet und diese nach individuellen Kriterien gefiltert visualisiert. ActiveCockpit vernetzt IT-Anwendungen wie Fertigungsplanung, Qualitätsdatenverwaltung und E-Mail-Versand mit den Softwarefunktionen von Produktionsanlagen. Die Informationen dienen als Basis für Entscheidungen und Prozessoptimierungen zwischen Mensch, Maschinen und Produktionsprozess im Shopfloor.

Intelligentes Arbeitsplatzsystem

ActiveAssist ist eine intelligente Werker-Unterstützung für die variantenreiche Montage. Mittels RFID erfolgt eine eindeutige Identifizierung der Produkte. Der Mitarbeiter bekommt entsprechende Arbeitsanweisungen. Er wird durch Projektion über Beamer oder Pick-to-light durch die Arbeitsschritte bei der Montage geführt. Über Kamera, Ultraschall oder Drehmoment eines Werkzeuges werden die Montageschritte während der Ausführung geprüft und freigegeben.

Ultra-flexibles Transportsystem

Das Linear Motion System (LMS) von Bosch Rexroth ist eine einzigartige technische Lösung für den Transport und die Positionierung von Materialien und Werkstücken. Es bietet hohe Genauigkeiten, ermöglicht frei programmierbare, synchronisierte Bewegungen und ist schneller als traditionelle Systeme. Das vollkommen berührungslose Antriebskonzept gewährleistet einen partikelfreien Transport und basiert auf Linearmotortechnologie, welche eine individuelle Positionierung jedes einzelnen Werkstückträgers ermöglicht.

Robotik-Integration

Durch die offene Architektur der Bosch Rexroth Automatisierungsplattform lassen sich Roboter unterschiedlicher Kinematiken (z.B. kartesisch, Delta, Knickarm) in verschiedenen Ausbaustufen integrieren und intelligent vernetzen. Roboter können einfach durch eine standardisierte Programmierung via PLCopen, Hoch- oder Skriptsprachen direkt durch die Bosch Rexroth Steuerung kommandiert werden.

Smarte Werkzeuge

Die intelligenten Schraubsysteme von Bosch Rexroth verfügen über eine integrierte Drehmoment- und Drehwinkel-Sensorik sowie intelligente Softwarefunktionen, um prozesssichere Schraubverbindungen zu gewährleisten. Die Einbindung in die Automatisierungsumgebung erfolgt per Kabel oder kabellos per WLAN über eine breite Auswahl an Schnittstellen und Protokollen für den Austausch von Kommandos und Daten.

Komplettes virtuelles Abbild

Beginnend mit der Konstruktion der Maschine werden virtuelle Abbilder erzeugt. Anlagenhersteller können damit bereits den Entwicklungsprozess beschleunigen und ihre Maschine virtuell in Betrieb nehmen. Anlagenbetreiber können mit modellbasiertem Engineering sehr schnell ihre Anlage auf neue Produkte umstellen – neue Bewegungsabläufe können einfach simuliert und optimiert werden. Das verkürzt die Rüst- und Umstellungszeiten bei Produkt- und Variantenwechsel und erhöht die Produktivität ohne zusätzlichen Aufwand.

Hochflexibles Fertigungslayout

Bosch Rexroth Fertigungslösungen basieren auf einem konsequent flexiblen, modularen und skalierbaren Modell. Je nach Bedarf können schnell unterschiedliche Fertigungslayouts aus Handarbeitsplätzen und Automatikstationen mit autarker Steuerung realisiert werden. So lassen sich z.B. bei zusätzlich nötigen Prozessschritten einfach die entsprechenden Module über definierte Schnittstellen in das Gesamtsystem integrieren.

Service Assistent

Mit Digital Service Assistant stellt Bosch Rexroth schnell die relevanten Informationen für eine Störungsbeseitigung bereit. Mit einem Smartphone oder Tablet erfasst der Bediener die eingesetzten Komponenten und erhält durch direkte Verlinkung mit dem Bosch Rexroth Mediaserver alle zugehörigen Dokumentationen. Bei komplexeren Problemstellungen wird der Anwender mit dem Service Assistant an den Bosch Rexroth Helpdesk geführt.

Branchen