Germany

Standort auswählen

Germany

Splitschuten-Lösungen

Eine Splitschute besteht aus zwei Hälften, die sich an Scharnieren gegeneinander drehen können. Die Scharniere sind auf beiden Hälften mit hydraulischen Zylindern verbunden. Wenn die beiden Hälften, also Steuerbord- und Backbordseite, entriegelt werden, teilt sich das Schiff in Längsrichtung und die Last wird aufgrund der Konstruktion des Rumpfes automatisch abgelassen. Sobald die Last entladen ist, zwingt die Form des Rumpfes die beiden Hälften wieder zusammen und die hydraulischen Zylinder werden eingefahren.

Steuerungssystem

Bosch Rexroth liefert auch sämtliche Antriebs- und Steuerelemente für Splitschuten, um die Funktion dieses wesentlichen Teils der Splitschute zu optimieren. Die Steuerung besteht aus einem zentralen Bedienfeld mit allen relevanten Funktionen der Hydraulikanlage. Optional kann auch ein lokales Bedienfeld verwendet werden.

Große Hydraulikzylinder

Die Hydraulikzylinder für Splitschuten bilden einen wesentlichen Teil des Schiffes. Da diese Zylinder eine reibungslose Funktion sicherstellen, muss jedes einzelne Element mit besonderer Sorgfalt und Aufmerksamkeit behandelt werden. Kein Wunder, dass Bosch Rexroth diese Zylinder weltweit die Nassbaggerindustrie liefert. Der Splitzylinder ist ein doppelt wirkender Zugzylinder in regenerativer Bauweise.

Hydraulischer Steuerblock

Hydraulische Zylinder und Winden an Bord der Splitschuten müssen mit hydraulischen Steuerventilblöcken sicher gesteuert werden. Die Windenblöcke können mit optionalen Funktionen wie verstellbaren Hydraulikmotoren, Bremsregelung, Geschwindigkeitsregelung, konstanter Spannungsbeaufschlagung, etc. geliefert werden.

Hydraulikaggregat

Das Aggregat im Hydraulikraum unter Deck im Schiff wurde speziell im Winkel von 20° ausgelegt, den die beiden Hälften beim Ablassen Ihrer Fracht erreichen müssen. Ein speziell konstruiertes Aggregat gleicht die Folgen des Winkels von ± 20° aus, den die beiden Hälften beim Ablassen des Bodens einnehmen.