Germany

Standort auswählen

Germany

Lösungen für Hopperbagger

Ein Hopperbagger gräbt Materialien aus dem Meeresgrund, vor allem durch Bewegung nach vorn und mittels Saugleistung über ein ausfahrbares Ansaugrohr und einen Saugkopf. Die hydraulischen Anlagen an Bord dieser Hopperbagger sind in der Regel sehr komplex. Dies liegt vor allem daran, dass eine ganze Reihe an bestimmten Bewegungen (jede mit ihren eigenen Anforderungen) durchgeführt werden müssen. Zur Bewältigung dieser Bewegungen, haben wir Produktpakete entwickelt.

Unterbodentürsystem

Unterboden-Ablasssystem bei Hopperbaggern werden vor allem zum Ablassen der Ladung durch den Schiffskörper des Hoppers verwendet. Das Entleeren der Sedimente im Schwimmbagger geschieht durch Öffnen der Türen im Rumpf, was eine schnelle und effektive Entleerung des Hopperbaggers sicherstellt. Die Türen im Rumpf werden mit Stangen betrieben, die durch große Hydraulikzylinder gestellt werden, die sich in der Regel oberhalb des Frachtraums befinden.

Moonpool-Türsysteme

Wenn ein Hopperbagger seine aufgenommenen Materialien in sehr flachem Wasser ablassen möchte, können seine Türen im Rumpf nicht verwendet werden. In diesem Fall sind Moonpool-Türen die perfekte Alternative. Die Moonpool-Türen werden mit großen Hydraulikzylindern betrieben, die wiederum mit speziellen 4/3-Wege-Ventilen gesteuert werden.

Türsystem mit selbstansaugendem Kanal

Türen mit selbstansaugendem Kanal sind über den Türen im Rumpf installiert und bilden das obere Ende des Saugkanals. Gesteuert wird die Anlage von einem großen hydraulischen Zylinder, der sich über der Ladung des Hoppers befindet.

Überlaufsystem

In einem Hopperbagger wird Wasser automatisch durch physikalische Verfahren aus dem Sediment abgeschieden. Wenn der Schlamm in den Hopperbagger gesaugt wird, sinken die Ablagerungen nach unten, während das Wasser oben bleibt. Die nicht benötigte Wassermenge wird mit einem Überlaufsystem entfernt, das von einer hydraulische Seilwinde gesteuert wird. Auf diese Weise wird die Beibehaltung von Feststoffen maximiert und somit der Einsatz des Hopperbaggers effizienter.

Brücken

Typischerweise an Bord von Hopperbaggern installierte Brückenlösungen sind A-Rahmen-Brücken (Saugkopf, Pumpe und Mittelstufe) von paralleler als auch Wagen-Bauart (Zapfenbrücken). Sie dienen der Handhabung des Hopper-Ansaugrohrs. Auf einem Hopperbagger installierte Brücken haben einen Hubkapazität von 30 bis 630 Tonnen. Diese Brücken sind in der Regel mit einem oder zwei großen Hydraulikzylindern ausgestattet, die durch Flusssteuerventilen geschützt und durch (proportionale) 4/3-Wege-Ventile, gesteuert werden, die sich unter Deck befinden.

Wellenkompensationssysteme für Bagger

Passive Wellenkompensation

Die Baggerarbeiten werden deutlich effektiver, wenn der Saugkopf mit einem Wellenkompensationssystem ausgestattet ist. Eine solche Wellenkompensationssystem stellt sicher, dass der Saugkopf immer mit dem richtigen Abstand zum Untergrund arbeitet. Darüber hinaus stellt es sicher, dass trotz unvermeidbarem Schlingern, Neigen und Schwanken des Baggers immer der richtige Druck auf den Meeresgrund ausgeübt wird. Seilspanner vereinfachen die Handhabung und Steuerung dadurch, dass sie die Kabel immer gespannt halten. Diese Kompensatoren bestehen aus einfach wirkenden großen Hydraulikzylindern, einer Reihe von Luft-/Öl-Druckventilen und einem Sicherheits-Ventilblock. Diese ermöglichen es dem Bediener, den Saugkopf ohne Kompression der Zylinder anzuheben und erfüllen so eine Sicherheitsfunktion für den Fall, dass das Drahtseil reißt.

Aktive Wellenkompensation

Neben den eher traditionellen, oben beschriebenen (passiven) Wellenkompensationssystemen bietet Bosch Rexroth auch aktive Wellenkompensationssysteme an. Zusätzlich zu den im vorigen Absatz beschriebenen Funktionen positioniert dieses aktive Wellenkompensationssystem den Saugkopf genau auf dem Meeresgrund. Es erfordert nur ein zusätzliches hydraulisches Aggregat und einen Druckspeicher, was relativ wenig zusätzliche Deckfläche benötigt.

Bügelkupplung und Rainbow-Ausrüstung

Ein Effizientes Baggern ist ohne das ideale Bügelkupplungs- und/oder Rainbow-System kaum möglich. Ein effektives Instrument zur Erhöhung der Baggerproduktivität und -funktionalität ist die Installation einer Bügelkupplung. Dieses Bügelkupplungssystem besteht häufig aus einer hydraulisch angetriebenen Winde und mehreren hydraulischen Verriegelungszylindern. Für Rainbow- und Bügelkupplungsfunktionen sind außerdem Schleusenventile mit hydraulischen Zylindern erforderlich.

Aktives Saugkopfsystem

Der Saugkopf eines Saughopperbaggers stellt den ersten mechanischen Kontakt mit dem Bodenmaterial her. Daher ist seine Konstruktion, Qualität und Robustheit für Baggerarbeiten und Abbau-Arbeiten im Sediment äußerst wichtig. Saugköpfe sind häufig mit einer Hydraulik für Visieranpassungen und Wasseraufnahme ausgestattet, um den Baggerprozess zu optimieren. Zusammen mit verschiedenen Saugkopf-Konstrukteuren hat Bosch Rexroth optimale Lösungen für diese aktiven Saugköpfe entwickelt.

Hydraulische Puffer für Saugleitungen

Hydraulische Puffer stehen zur Verfügung, um zu gewährleisten, dass die Saugleitung an Bord sicher in die richtige Position gebracht wird, ohne den Rumpf zu berühren. Das Ergebnis ist, dass die Saugleitung und der Rumpf intakt und ohne jegliche Schäden bleiben.